Sehr geehrter Gummifreund

Meine Vorliebe zu Gummi hat sich mit ca. 25 Jahren entwickelt.

Angefangen hat alles mit dem Kauf einer Gummizofentracht. Das Gesicht war noch geschminkt und ich trug eine Perücke. Etwas später erwarb ich mir ein Gummicape und eine Gummimaske. Ich kann mich noch genau an diesen Moment vor dem Spiegel erinnern. Es war unheimlich erregend, als ich mich mit dem gummierten Kopf im Spiegel sah.

Die Gäste, die ich zu jener Zeit im Nebenerwerb empfing, waren genauso angetan. Nach kurzer Zeit trug ich nur noch Gummi-total. Die Arbeit machte mir immer mehr Spass. Ich kaufte spezielle Gummimagazine zum Thema Gummierziehung und Gummibizarrerotik. So entwickelte ich eigene Fantasien. Ich bekam auch Unterstützung von begeisterten Gästen, die die Gummigarderobe erweiterten.

Für mich ist es eine Herausforderung, Gummiträume in die Realität umzusetzten. Wichtig ist dabei die bizarre Aesthetik sowie die Einzigartigkeit.

Damit Sie, werter Gummiliebhaber sowie Gummieinsteiger Ihre persönlichen Gummifantasien nicht nur im Traum erleben müssen, bin ich unermüdlich daran, weitere ausgefallene Gummi-Ideen zu realisieren.